Thüringer Weinprinzessin 2013/2014: Sandra I.

Pressemitteilung Thüringer Weinprinzessin 2013/2014


Gebietsweinkönigin von Saale-Unstrut 2015/2016

 

Name: Warzeschka

Vorname: Sandra

Wohnort: Camburg (Saale)

Familienstand: verheiratet

Kinder: keine

Beruf: Physikerin

Hobbys: tanzen, lesen

Interview:

Wie kamen Sie dazu, sich für das Amt der Thüringer Weinprinzessin zu bewerben?

In Thüringen geboren, aufgewachsen habe ich auch hier studiert. Ich liebe unsere schöne Region. Die Liebe führte mich vor einigen Jahren dann nach Bad Sulza. Durch den Besuch vieler Weinfeste, Weinwanderungen und Weinverkostungen der Region wurde aus dem anfänglichen Interesse eine richtige Leidenschaft. Als sich dann auch meine Urlaubsplanung am Veranstaltungskalender der Weinregion ausrichtete, war der Entschluss sich als Thüringer Weinprinzessin zu bewerben gefasst.

Wie kamen Sie zu Ihrer Krönung auf den Markt?

Gemeinsam mit Seggy Tours Laube, die auch mit mir vorher ordentlich geübt hatten, kam ich Segway fahrend auf den Markt.

Welche besonderen Ereignisse haben Sie während Ihrer Amtszeit erlebt?

Aus über 150 Terminen einen herauszupicken ist sehr schwierig, aber für mich waren besonders die heimischen Termine unvergesslich. Das Weinbergfest in Kaatschen, wo ich mit Sektsäbeln eröffnen durfte, das Federweißerfest in Sonnendorf und das Weinfest in Bad Sulza, wo die ganze Familie und alle Freunde mit einen die Tage genießen, das bleibt einfach unvergesslich.

Ehemalige